Herzlich Willkommen beim DRK Ortsverein Kressbronn e.V.

Hier finden Sie alle Informationen zum gesamten DRK Ortsverein Kressbronn e.V. auf einer Homepage.

Besuchen Sie auch unsere Facebookseite!

Kursangebot

Unsicher oder viel vergessen?
Kein Problem!

Der klassische "Erste-Hilfe-Kurs" hat ausgedient. Nun heißt es: anpacken!

Aktuelle Informationen zu unseren Kursangeboten und Weiterleitung zur Anmeldung finden Sie unter Kurse.

#132 First-Responder

Notfalleinsatz

Weitere Einsätze

HiOrg-Termine

Unterstützung

Wir stellen unser Wissen, unser Können und unsere Freizeit in Ihren Dienst, helfen Sie uns diesen Dienst zu Ihrem Wohl auch materiell weiterhin leisten zu können. 

Ihre Spende rettet Leben!

Weitere Informationen, wie Sie unser First Responder-System oder unseren Ortsverein unterstützen können, finden sie hier.

weiter über Logo

23.04.2017  Arbeitsreicher Start in den Frühling

Der Frühling ist da und überall in unserer schönen Region sprießt und blüht es.
Gleichzeitig bedeutet das für uns jedoch auch, dass wir uns der Hauptsaison nähern. Die Einsatzfrequenz steigt spürbar an und wir werden wieder vermehrt für Sanitätsdienste angefordert.

Die Wochenend-Besatzung der First Responder war bereits 9 Mal im Einsatz. Außerdem liefen unsere Dienste beim Blütenfest und ein Erste Hilfe-Kurs.

05.04.2017  Ausbaubesprechung bei Compoint Fahrzeugbau

Es ist soweit, das Rohfahrzeug wurde geliefert!
Damit aus dem VW Tiguan auch ein richtiges Einsatzfahrzeug wird, erfolgt in den nächsten zwei Monaten der Ausbau durch die Firma Compoint Fahrzeugbau in Forchheim. Die letzten Details dafür wurden heute vor Ort besprochen.
Vielen Dank an alle, die uns bis hierhin unterstützt haben!

01.04.2017  Helfertag 2017 in Immenstaad

Bild: DRK Tettnang

Ein voller Erfolg war der Helfertag in Immenstaad. Neben den interessanten Fortbildungsthemen hat uns der Austausch mit Rotkreuzlern aus anderen Bereitschaften sehr viel Spaß gemacht. Umso mehr freuen wir uns, dass der Helfertag 2018 in Kressbronn stattfinden wird!

29.03.2017  Gemeinsame Fortbildungen der First Responder

Die erste gemeinsame Fortbildung der First Responder Kressbronn, sowie der Helfer vor Ort aus Nonnenhorn und Lindau fand in dieser Woche statt. Dr. Christof Metzler referierte über Kindernotfälle wie den Krupp-Anfall oder den Fieberkrampf und beantwortete den interessierten Ersthelfern zahlreiche Fragen.
Auf seinem Youtube-Kanal informiert der "Kinderarzt vom Bodensee" über die typischen Erkrankungen im Kindesalter und gibt Eltern wertvolle Tipps.

20.03.2017  JRK Gruppenstunde Verbrennungen

Der Sommer kommt – damit auch die Brandverletzungen. Es kann alles so schnell gehen: Zuhause beim Kochen oder während des Grillens im Garten. 

Aus diesem Grund wurde am vergangenen Montag das Thema Verbrennungen behandelt. Was tun bei einer Brandverletzung? Wie kann man am besten helfen? Wie werden Verbrennungen eingeteilt und was gibt es noch zu beachten?

Während der Gruppenstunde sammelten die Jugendlichen anhand einer Mind-Map ihr bisheriges Wissen. Durch einen kurzen Vortrag wurde darauf aufgebaut und die Wundversorgung anhand einer Brandverletzung am Arm für den Ernstfall geübt. Auch die Vitalzeichenkontrolle wurde nochmals besprochen und durchgeführt.  

Das JRK findet jeden 2. Montag von 19.00 bis 20.30 Uhr statt.

18.03.2017  Jahreshauptversammlung 2017 beim DRK Kressbronn

„Hinter uns liegt ein sehr arbeitsreiches Jahr mit über 11.000 geleisteten Stunden“ - Jens Wartenberg, Vorsitzender des DRK Ortsvereins Kressbronn e.V., eröffnete die Versammlung im Gasthaus Kapelle vor Mitgliedern, sowie Vertretern von Politik und anderen Hilfsorganisationen. Neben den klassischen Aufgaben waren seine Helferinnen und Helfer im vergangenen Jahr auch bei Projekten wie „Zeitung in der Schule“ und dem Stundenlauf in Nonnenhorn aktiv. Zudem gingen die neue Homepage und die Facebookseite in Dienst.

Bereitschaftsleiter Alexander Wolf informierte über die verschiedenen Bereiche der Bereitschaft Kressbronn, wozu auch die 61 Sanitätsdienste im Jahr 2016 gehören. Im Strandbad, bei Festen oder sonstigen Veranstaltungen versorgten die Sanitäter rund 180 Patienten. Unter dem Motto „Blut geben rettet Leben“ finden in der Festhalle Kressbronn regelmäßig Blutspendeaktionen statt. Hier durften die Rotkreuzhelfer 930 Blutspender begrüßen. Als „in dieser Form einzigartig“ bezeichnete Wolf die Unterstützungsgruppe Feuerwehr. Bei größeren Einsätzen können hier Helfer vom DRK mitalarmiert werden und rücken dann zur Absicherung der Feuerwehrkräfte und Versorgung von Patienten aus. Die seit über 20 Jahren bestehende Gruppierung wurde im letzten Jahr 18 Mal benötigt.

Für die 2015 gegründete Einsatzgruppe konnte eine umfangreiche technische Ausrüstung, insbesondere Beleuchtungsmaterial, beschafft werden. Hierfür stellt das DRK Kressbronn in den nächsten Monaten einen in Eigenleistung aufgebauten Anhänger in Dienst. Auf 14 Alarmierungen, darunter 4 Großbrände, blickt Alexander Wolf zurück und lobt dabei die Zusammenarbeit mit dem DRK Tettnang. Um für die Vielzahl an Einsätzen gerüstet zu sein, üben die Kressbronner Rotkreuzhelfer immer wieder gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen.

Als „mustergültig für andere Ortsvereine“ lobte Joachim Kruschwitz, Präsident des DRK Kreisverbandes Bodenseekreis, die 13-köpfige First Responder-Einheit, welche im vergangenen Jahr ihr 15-jähriges Bestehen feierte. In 7.000 Bereitschaftsstunden wurden die schnellen Helfer zu 466 Einsätzen gerufen. Nach einer erfolgreichen Spendenaktion konnte das neue Einsatzfahrzeug im November bestellt werden, dessen Lieferung für die nächsten Monate erwartet wird. Kassierin Daniela Ziegaus freute sich dabei besonders, dass die Spendenbereitschaft der Bürger und Firmen so hoch war, dass die Anschaffungskosten vollständig gedeckt sind.

Auch die Nachwuchsarbeit kommt in Kressbronn nicht zu kurz: Das Jugendrotkreuz zählt 13 Mitglieder, vier junge Helfer wurden nun offiziell in die aktive Bereitschaft übernommen. Für das Jahr 2017 ist die Gründung einer neuen Gruppe für Kinder von 6-10 Jahren geplant.

Mit welcher Leidenschaft sich viele Mitglieder im Roten Kreuz engagieren wurde bei den Ehrungen deutlich. Neben Auszeichnungen für 5, 10, 15 und 25 Jahre aktiven Dienst erhielten zwei Helfer einen besonderen Dank für stolze 50 Jahre im DRK Ortsverein Kressbronn.

16.03.2017  Dienstabend "First Responder" beim DRK Salem

Wie läuft ein First Responder-Einsatz ab? 

Welche Ausrüstung steht den Helfern zur Verfügung?

Wie zeitaufwendig ist der Betrieb des Systems?

Wie werden die Einsatzkräfte fortgebildet?

Diese und noch viele weitere Fragen beantworteten die Leiter der First Responder den interessierten Zuhörern beim DRK Ortsverein Salem. Das Kressbronner First Responder-System hat sich in seiner 15-jährigen Geschichte etabliert, wird immer weiter verbessert und deshalb in der Region sehr geschätzt.

01.03.2017  Wir für Euch - das war die fünfte Jahreszeit

Es ist Aschermittwoch und die Fasnet 2017 ist auch schon wieder vorbei. Wir hatten es auf jeden Fall sehr spaßig mit Euch! An sieben Diensten waren unsere Helfer über 180 Stunden für die Sicherheit aller Narren und Besucher unterwegs.

19.02.2017  Sanitätsdienst beim Kressbronner Umzug

Das sonnige Wetter lockte am Sonntag tausende Besucher und Hästräger auf Kressbronns Straßen. Die 17 DRK-Helfer mussten überwiegend nur für kleinere Hilfeleistungen tätig werden. In mehreren Fällen musste jedoch auch der Rettungsdienst für einen Transport ins Krankenhaus hinzugezogen werden. Die First Responder-Einheit wurde an diesem Tag dreimal benötigt. In den Festzelten wurde noch bis zum späten Abend ausgelassen gefeiert.

12.01.2017  Statistik der Einsatzgruppe und Unterstützungsgruppe

Neben 466 Einsätzen der First Responder-Einheit leisteten die Einsatzgruppe Kressbronn und die Unterstützungsgruppe Feuerwehr weitere 32 Einsätze.

Die Einsatzgruppe wird bei größeren Schadenslagen (Brände, Sucheinsätze, Evakuierungen, ...) alarmiert und besteht derzeit aus 14 Helferinnen und Helfern, die jederzeit alarmiert werden können. Bei den 14 Einsätzen im vergangenen Jahr handelte es sich um 8 Mittelbrände, 4 Großbrände, einen Bombenfund und einen Amok-Fehlalarm.

Zu 18 Einsätzen rückten die Helfer der Unterstützungsgruppe gemeinsam mit der Feuerwehr Kressbronn aus. Diese Einsatzkräfte werden zur Absicherung der Feuerwehrkräfte und zur eventuellen Versorgung von verletzten Personen mitalarmiert. Bei 11 ausgelösten Brandmeldeanlagen, 6 Notfalltüröffnungen und einem ausgelösten Rauchmelder kam die UG Feuerwehr zum Einsatz.

Bildcollage: Feuerwehr Tettnang/ DRK Kressbronn

05.01.2017  First Responder mehr als 450 Mal im Einsatz

7000 Dienststunden, 466 Einsätze, 13 ehrenamtliche Helfer – Das Jahr 2016 war das arbeitsreichste in der Geschichte der First Responder.

Im Vergleich zum Vorjahr (371 Alarme) stieg das Einsatzaufkommen um rund 25%. Am häufigsten wurden die Helfer zu internistischen Erkrankungen (Atemnot, Herzinfarkt, …) gerufen, aber auch chirurgische Notfälle und Verkehrsunfälle kamen häufig vor. In neun Fällen mussten Patienten reanimiert werden. Insgesamt wurden durch die First Responder 446 Patienten versorgt, darunter 28 Kinder. In den Nachmittagsstunden zwischen 14 und 18 Uhr erfolgten die meisten Alarmierungen, während zwischen 0 und 6 Uhr am wenigsten Einsätze zu verzeichnen waren. Im primären Einsatzgebiet entfielen 269 Einsätze auf die Gemeinde Kressbronn und 192 auf die Gemeinde Langenargen. Fünfmal halfen die First Responder außerhalb des Einsatzgebietes in den Gemeinden Eriskirch und Nonnenhorn, sowie den Städten Tettnang und Friedrichshafen aus. 

Aufgrund der hohen Einsatzfrequenz ist es nicht möglich, den Dienst täglich zu gewährleisten. Im letzten Jahr war das Fahrzeug an 222 Tagen besetzt (rund 61% des Jahres). Im Schnitt rückten die Einsatzkräfte dabei alle 11,5 Stunden zu einem Einsatz aus.

Bildcollage: DRK Kressbronn / Feuerwehren Kressbronn, Tettnang, Langenargen

22.12.2016  Fahrzeugbeschaffung: Bestellung des VW Tiguan

Dank zahlreicher Spenden aus der Bevölkerung konnte in diesem Monat unser neues First Responder-Fahrzeug bestellt werden. Den Zuschlag für die Lieferung des VW Tiguan und dessen Ausbau erhielt die Firma Compoint Fahrzeugbau aus Forchheim. Die Indienststellung ist für Mitte nächsten Jahres geplant. Bis dahin werden wir Sie weiterhin auf dem laufenden halten.