Unterstützungsgruppe Feuerwehr 

Die Unterstützungsgruppe Feuerwehr ist die älteste Gruppierung innerhalb der Bereitschaft. Sie besteht schon seit Mitte der 1980er Jahre und ist im Bodenseekreis wohl in dieser Form einzigartig.

Drei Helfer der Bereitschaft können dafür über digitale Meldeempfänger zu Einsätzen ab der Alarmstufe "Feuer 2", "Hilfeleistung 2" und "Türöffnung 2" alarmiert werden. Bei einem Einsatz begeben sie sich zum Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kressbronn und rücken gemeinsam mit dieser, oder mit dem First Responder-Fahrzeug aus.

Die hauptsächliche Aufgabe der Helfer besteht darin, die Kameraden der Feuerwehr bei ihrer gefährlichen Arbeit sanitätsdienstlich abzusichern. Weiterhin können Verletzte oder Betroffene von den eingetroffenen Helfern versorgt werden, was einen großen Vorteil für den Rettungsdienst mit sich bringt. Bei Einsätzen, an denen auch die First Responder oder die Schnelleinsatzgruppe (SEG) beteiligt sind, können die Einsatzkräfte bei ihren Aufgaben unterstützt werden.

Im vergangenen Jahr 2017 wurde die Unterstützungsgruppe Feuerwehr zu 28 Einsätzen alarmiert.

Zwei Helfer des DRK Kressbronn steht zur Absicherung der Feuerwehrkräfte und Versorgung von Verletzten bereit.